Zwickau – eine Stadt mit Charme und Charakter

Stadtpanorama Zwickau

Zwickau ist die Heimat von 100 000 Seelen und somit die viertgrößte Ansiedlung in Sachsen. Es ist ein Örtchen mit Tradition und Kultur und nicht nur deswegen bekannt, weil der bekannte Robert Schumann hier das Licht der Welt erblickt hat. Auch wenn die historische Altstadt im gleichen Glanz erscheint, wie zu Schumanns Lebzeiten. Besonders für Architekten und jene die es werden wollen, sind die restaurierten Gründerzeit- und Jugendstilbauten von besonderem Interesse.

Moderner Flair mit alten Zügen

Zwickau ist mehr als seine Vergangenheit. Es ist kosmopolitisch und das bedeutet eben auch Respekt und Ehre der Vergangenheit … aber in Verbindung mit dem Neuen, Modernen und Zeitgemäßen. Besonders im Bereich der Gastronomie schlägt sich das Multikulturelle und Internationale wieder. Doch auch regionale Spezialitäten sind im facettenreichen Gastronomie- und Restaurantangebot vorhanden. Verbunden werden diese kulinarischen Highlights mit weiteren grandiosen Shopping Erlebnissen. Seit 2009 gilt die Stadt in Sachsen nämlich als 1A- Einkaufsstadt; ein offizieller Titel, den sie ehrvoll und mit würde trägt. Der Titel macht die Stadt besonders für ein junges, modebewusstes wie aufgeschlossenes Publikum interessant. Junge Menschen, die einen weiteren Meilenstein in ihrem Leben zurücklegen.

Architektonische Wunder

Gotteshaus in Zwickau: MariendomNicht viele Städte Deutschlands haben soviel ihrer Geschichte über Jahrhunderte so gut erhalten können, wie Zwickau. Nicht verwunderlich scheint es deswegen, dass die Stadt Zwickau viel Wert auf Denkmalschutz und Restauration legt. Über 100 Jahre alt ist das wohl schönste Gebäude Deutschlands im Jugendstil: Das Johanisbad. Es wurde nicht nur renoviert, sondern ist auch offiziell wieder in Nutzung. Hier liest sich ein Gesichtsbuch über die Stadt besonders nachhaltig.

Fast majestätisch wirkt hingegen der Säulensaal des Konzert- und Ballhauses, dass 2003 sein 100jähriges Bestehen feiern durfte. Auch das alte aus dem 13. Jahrhundert stammende Stadtschloss, darf in neuem Glanz erstrahlen. Schloss Osterstein ist wieder zum Leben erweckt.

Zwickau und Umgebung

Zwickau und Region lassen Sie in eine andere Epoche, ein anderes Zeitalter reisen. Besonders an den Wochenende, laden zahlreiche Ausflugsziele zum Erkunden und Erobern der Nachbarschaft der Stadt ein. Es ist die Zeit der Naturfreunde und Liebhaber, denn diese können beim Wandern und Radfahren eine Naturoase nach der anderen kennenlernen. Zwickau ist das Zentrum, von den auf zahlreichen Wanderwegen die Schönheit und Einzigartigkeit des Muldetals erkundet werden kann. Zwischen Mulden und Tälern lassen sich schöne Zeiten verbringen und Momente sammeln. Selbst Teile des Jakobwegs führen entlang der Mulde und laden Spirituelle ein, auf ihnen zu wandeln. Die Familie hingegen wird zur Kajaktour auf der Mulde gerufen. Spaß für jeden, den Zwickau bieten kann.

Für die kürze Rast im Grünen laden hingegen die zahlreichen Stadtparks, die sich über ganz Zwickau verteilen. Hier liest es sich am Spätnachmittag bei langsam untergehender Sonne auf dem Rasen besonders gut. Hier trifft man sich gerne mit den Studienkollegen zum Schwatzen, Philosophieren und Diskutieren.

Technikfans aufgepasst

Wer weniger für das Mittelalter, dafür aber etwas für die Industrialisierung übrig hat, der weiß, dass Zwickau eine wichtige Funktion in der Industriegeschichte der Region und des ganzen Landes eingenommen hat. Im früheren Audiwerk lädt daher seit 2004 das August Horch Museum ein, auf über 3000 m2 die Automobilausstellung zu begutachten.

Leben in Zwickau

Zwickau ist vielfältig, bunt, dynamisch, jung und voller Energie. Es ist ein guter Ort um vollständig erwachsen zu werden. Es ist eine hervorragende Mischung aus Alt und Neu, Tradition und Wandel. Hier werden kreative Geister angeregt und gefordert und haben darüber hinaus auch noch das Potential sich zu entfalten. Es ist eine attraktive Wohngegend, in der jeder Bürger viel Wert auf Wohnqualität und Frieden legt. Zwickau freut sich auf junge Menschen und auf eine Gemeinschaft die mit sich und in sich wächst.

Studieren in Zwickau: Die Hochschule Zwickau

Die Hochschule in ZwickauDie Westsächsische Hochschule Zwickau, auch als Hochschule für angewandte Wissenschaft bekannt, wird als praxisorientierte Fachhochschule bezeichnet. Die einzelnen Gebäude wie Fachrichtungen sind über die ganze Stadt verteilt, mit Einrichtungen an den Standorten Schneeberg und Markneukirchen. Der Fokus des Studienangebots der FH liegt auf den Bereichen Angewandte Kunst, Gesundheit, Sprachen, Technik (z.B. 3D-Drucker) und Wirtschaft. Eine bunte Mischung, deren Symbiose zu ungewöhnlichen Perspektiven und Sichtweisen, neuen Lösungen und Innovationen führen soll.

Zwickau war bereits im Mittelalter als kulturelles wie wirtschaftliches Machtzentrum bekannt und geschätzt. Diesen Status hat sich die Stadt beibehalten. Wer damals in Zwickau ausgebildet wurde, galt als geschätzter Gelehrter. Das hat sich zu Früher nicht geändert. Die Professoren an der Hochschule stehen hoch im Kurs. Was die HTW Zwickau darüber hinaus ebenfalls auszeichnet, ist ihre Größe. Besser gesagt ihre Kleine. Denn es sind lediglich 4200 Studierende eingeschrieben. Eine konstant bleibende Zahl, was von Kontinuität der Lehre zeugt. Auf die Studierende kommen in etwa rund 160 Professoren. Das ist ein Durchschnitt, von denen Groß- und Massenuniversitäten wie München, Köln oder Berlin nur träumen können. In der HTW Zwickau geht es familiär zu. Hier wird noch, wie damals in den ersten Lateinschulen Zwickaus und des Landes, nach dem humanistischen Bildungsideal gelehrt. Das bedeutet freies, eigenständiges und offenes Lernen. Das sehr kleine, dafür aber bunte Studienangebot der HTW Zwickau ist ein guter Ausdruck für diese Offenheit.

Studieren kann man, ganz der Tradition der Stadt, Maschinenbau, Elektrotechnik und Physikalische Technik.

Doch Angewandte Sprachen und interkulturelle Kommunikation als Studienfach haben sich auch einen Namen in Zwickau gemacht. Die Standorte sind on der Innenstadt verteilt, doch schnell per Fuß und einem kleinen, gemütlichen Spaziergang durch die schöne Altstadt erreichbar.

Familie wird groß geschrieben

Eine glückliche Familie in ZwickauIrgendwie scheint Zwickau besonders Familienfreundlich zu sein. Zumindest deutet darauf nicht nur das sehr familienfreundliche Hochschulprogramm und die überaus freundliche Familienpolitik der Stadt aus. Freizeitangebote für Kinder, umfangreiches Schul- und Bildungsangebot auf höchstem Niveau sind ebenso einladend Zwickau als neue Heimat eine Chance zu geben, wie die seit 2008 zertifizierte HTW als familiengerechte Hochschule.

Fazit

Zwickau ist ein magischer Ort, der schlummernde Potentiale weckt und sich als Studien- und Wohnstandort hervorragend eignet. Die Studiengänge sind praxisorientiert und laden ebenso wie die Stadt selbst ein, erobert und erkundet zu werden. … und das Erkunden und Erobern hört bei Zwickau nicht an den Stadtgrenzen auf, sondern zieht sich in die weite Umgebung des Muldentals.