Telnet Services

Was ist Telnet?

Telnet Verbindung via SSHTelnet ist die Abkürzung von „Teletype Network“ und ist ein weit verbreitetes Netzwerkprotokoll im Internet. Wie der Name bereits sagt, ermöglicht dieses Protokoll die Verbindung zu einem entfernten Rechner. Der Benutzer kann von seinem lokalen Computer aus auf einem anderen Rechner arbeiten. Dabei spielt die Entfernung keine Rolle, also ob er sich direkt nebenan, in einer anderen Stadt oder auf einem anderem Kontinent befindet. Durch diese „Fernsteuerung von Computern“ ist Telnet bekannt. 1969 wurde es im Rahmen von ARPANET entwickelt, um teure Rechenzeiten auch bei Nichtbenutzung eines Computers nicht zu verschwenden.

Voraussetzungen für Telnet

Voraussetzung ist nur, dass beide Rechner über eine Verbindung, wie zum Beispiel das Internet, verfügen. Mit einem Terminal Emulation kann man sich auf den fernen Rechner einwählen. Diese sogenannte Telnet-Sitzung wird über bestimmte Telnet-Software durchgeführt. Bei UNIX-Systemen ist solch eine standardmäßig vorhanden oder sie kann über ftp bezogen werden. Sie ist in einen Client-, der auf dem heimischen Rechner läuft, und einen Serverteil, der auf dem Zielrechner läuft, aufgeteilt. Dieser Zielrechner muss über ein Multitask-Betriebssystem verfügen, das heißt mehre Aufgaben müssen gleichzeitig erledigt werden können. Bei UNIX-Systemen ist das der Fall, bei DOS nicht. Eine weitere Grundvoraussetzung ist, dass der Benutzer auf dem entfernten Rechner eine Benutzerberechtigung hat.

Wie startet man Telnet?

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, kann man mit der Telnet-Sitzung beginnen. Dazu gibt man die IP-Adresse des Zielrechners auf dem Heimrechner ein und schreibt vor dieser „telnet“, also zum Beispiel „telnet 143.102.35.1“. Dann muss man sich mit Benutzernamen und Passwort anmelden und erhält dann den System-Prompt. Nun kann man am Zielrechner arbeiten, als würde dieser sich direkt vor einem befinden. Mit dem Befehl „quit“ kann man die Telnet-Sitzung beenden. Man gelangt so wieder auf den Prompt des lokalen Computers.

Die Einsatzzwecke

Telnet wird heute überwiegend für verschiedenste Geräte, 3D-Drucker oder Kleinstcomputer genutzt, um Zugriff auf deren Firmware zu haben, da sie Betriebssysteme mit geringem Umfang nutzen, die den Betrieb eines SSH-Servers nicht ermöglichen. Des Weiteren werden mithilfe von Telnet Geräte fernkonfiguriert, Datenbanken abgefragt und der Zugang zu einer textbasierten Anwendung ermöglicht.

Vor- und Nachteile

Einer der größten Vorteile von Telnet ist, dass eine Verbindung zwischen zwei Rechnern aufgebaut wird, die nicht über das gleiche Betriebssystem zu laufen brauchen. Wenn die Berechtigung vorhanden ist, kann man auf alle Ressourcen zugreifen und das Client-Programm ersetzt viele Programme von Diensten. Nachteilig ist, dass Passwörter im Klartext verschickt werden und das System wegen des Vollzugriffs leicht gehackt werden kann.

Computer Info

Bibliotheken/Libraries

WAIS Wide-Area Information Servers

Diverse/Miscellaneous

Postleitzahlen